Haftpapier Etiketten mit Heißfolie Vergrößern

Haftpapier Etiketten mit Heißfolie

Haftpapier Etiketten bedrucken mit gold, silber, kupfer, auf Rolle im Wunschformat
Stückzahl pro Rolle ist format- und auflagenabhängig, Rolleninnendurchmesser 3 Zoll (ca. 76 mm), Etiketten außenliegend, links voraus
• Formate von 20 x 20 mm bis 290 x 290 mm
• rund, oval, rechteckig oder quadratisch
• rechteckige und quadratische Formate mit spitzen oder abgerundeten Ecken
• 4/0-farbig bedruckbar
• Heißfolienveredelung in gold, silber, kupfer,

Mehr Infos

Digitaler Etikettendruck mit Heißfolien für Klebeetiketten (Rollenhaftetiketten) auf Rolle. Haftetiketten aus Papier oder selbstklebende Etiketten aus Folie in den Ausführungen rund, rechteckig, oval oder Sonderformen schon ab sehr kleinen Auflagen. Besonders geeignet sind unsere Klebeetiketten als Verschlussetiketten und zur Produktkennzeichnung.

Besonders bei unterschiedlichen Haftetiketten-Sorten in jeweils nur kleinen Mengen sind Sie hier richtig. Die sonst bei klassischen Etikettendruckverfahren anfallenden Klischeekosten pro Motiv und Farbe fallen hier nicht an.

Ein weiterer, besonders hoher Kostenvorteil liegt im Wegfall der Kosten für Stanzwerkzeuge bei Sonderformen oder bei eigenen Formaten.

Die Haftetiketten auf Rolle können Sie in jeder Form online bestellen und immer dann einsetzen wenn Aufkleber auf Bogen oder einzeln geschnittene Aufkleber zu umständlich und zeitaufwendig in der Anwendung sind.
Aus Verarbeitungsgründen sind auch bei den mit "Ecken spitz" bezeichneten Ausführungen die Ecken kaum sichtbar verrundet.

Anwendungen mit Heißfolienverdelung

Etiketten mit Heißfolien-Veredlung finden sich häufig in der Wein-, Sekt-, Spirituosen- oder Kosmetikbranche und auf hochwertigen Lebensmitteln wie z.B. Kaffee.

Rechts voraus Rechts voraus (Etikett liegt außen auf der Rolle)
Links voraus Links voraus (Etikett liegt außen auf der Rolle)
Kopf voraus Kopf voraus (Etikett liegt außen auf der Rolle)
Fuß voraus Fuß voraus (Etikett liegt außen auf der Rolle)

Heißfolienveredelung

  • Die Heißfolie muss als Volltonfarbe angelegt sein- einer fünften Farbe neben den vier Farben CMYK.
  • Benennen Sie die Volltonfarbe mit den Namen „folie“.
  • Die Druckdatei darf nur eine Volltonfarbe enthalten.
  • Die Heißfolienveredlung ist nur flächig möglich, eine Abstufung ist nicht möglich (Farbraster oder Halbtonwerte sind nicht zulässig).
  • Verwenden Sie für die Volltonfarbe keine grafischen Effekte wie Farbverlauf, Schlagschatten, Transparenz usw.
  • Die Heißfolie darf randabfallend angelegt sein.
  • Alle Heißfolienflächen müssen auf „Überdrucken EIN“  stehen.
Beim „Überdrucken“ wird eine Farbschicht über eine andere Farbschicht gedruckt. Bei einer partiellen Heißfolie wird die blickdichte Heißfolie über eine Farbschicht aufgebracht. Dadurch werden sogenannte Blitzer, weiße Ränder um den Bereich der Heißfolie, vermieden. Sollten die zu überdruckenden Flächen auf Aussparen eingestellt sein (diese Funktion ist oft standardmäßig voreingestellt) können Blitzer entstehen.
  • Mindestschrifthöhe 4 mm (Kleinbuchstabe)
  • Strichstärken und positive Linien (Linie in Volltonfarbe) mindestens 1 Punkt (0.35 mm)
  • Negative Linien (Umfeld der Linie in Volltonfarbe) mindestens 1 Punkt (0.35 mm)
  • Der Abstand zwischen den veredelten Objekten muss mindestens 1 Punkt (0.35 mm) betragen.






Dateivorgaben

Allgemeine Vorgaben:

  • Farbraum CMYK
  • alle Texte / Schriften möglichst in Pfade (Kurven) umwandeln
  • getrennte Dateien für Vorder- und Rückseite bzw. Außen- und Innenseite
  • Farbprofil ISO Coated v2 300% (ECI) einbetten
  • Bitte legen Sie Ihre Druckdaten wie in der Druckdatenanleitung zum jeweiligen Produkt beschrieben an.
  • Bitte legen Sie keine Druckhilfszeichen wie Passer-, Falz oder Schnittmarken an, es sei denn, in der Anleitung zum gewünschten Produkt werden Sie explizit dazu aufgefordert.
  • Sicherheitsabstand - wichtige Informationen sollten mindestens 4 mm vom Rand des Endformats entfernt platziert werden. 
  • Hintergrundfarben, -bilder und -grafiken müssen bis an den Rand des Datenformates angelegt werden, damit durch evtl. Differenzen beim Schneiden oder Stanzen keine "Blitzer" entstehen. 

Farbraum

Der richtige Farbraum für Druckdaten ist CMYK. Cyan, Magenta, Yellow und Kontrast/Schwarz ergeben durch Mischung die gewünschten Druckfarben. Erstellen Sie daher Ihre Druckdaten immer im Farbmodus CMYK!
Bitte senden Sie uns keine RGB-Daten, da diese automatisch in CMYK konvertiert werden und es dabei zu unerwünschten Farbabweichungen kommen kann für die wir in diesem Fall keine Gewährleistung übernehmen.

Farbauftrag

Maximaler Farbauftrag (Cyan + Magenta + Yellow + Black): 260 % für Express und Druck auf Papier, 300 % im Standard
Minimaler Farbauftrag: Bei einer Farbdeckung unter 10 % kann die Farbe des Druckergebnisses sehr schwach erscheinen. 
Farbprofil: ISO Coated v2 300% (ECI) (erhältlich unter www.eci.org)
Schwarze und graue Objekte, wie z. B. Texte oder Linien, sollten immer in reinem Schwarz angelegt sein (z. B. Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 70% oder Cyan 0%, Magenta 0%, Gelb 0%, Schwarz 100%).
Für tiefschwarze Flächen empfehlen wir: Cyan 50%, Magenta 30%, Gelb 30%, Schwarz 100%. Verwenden Sie hingegen bei schwarzen Texten keine Mischfarbe (4c), sondern legen Sie schwarze Schrift mit 100 % im K-Kanal an.

Linienstärken

Bei positiven Linien (dunkle Linie auf hellem Hintergrund) sollte eine Stärke von mindestens 0,25 pt (0,09 mm) verwendet werden. Bei negativen Linien (helle Linie auf dunklem Hintergrund) eine Linienstärke von mindestens 0,5 pt (0,18 mm). Bitte beachten Sie: Insbesondere beim Verkleinern von Grafiken sollte darauf geachtet werden, dass die Linienstärken nicht zu gering werden.

Dateiformate

Unser Upload akzeptiert ausschließlich Druckdaten im PDF- oder JPG-Format.
PDF/X-3: Alle Bilddaten sowie Schriften müssen eingebettet oder besser in Pfade umgewandelt sein, Transparenzen sind nicht zulässig. Bitte binden Sie das Farbprofil ISO Coated v2 300% ein. Weitere Informationen zum Thema PDF/X-3:2002 finden Sie unter www.pdfx3.org.
JPG: Nur Standard JPG-Format verwenden (z. B. kein JPG 2000) und mit maximaler Qualität (geringste Komprimierungsstufe) speichern.

Farbkanäle

Legen Sie die korrekte Anzahl der Farbkanäle für Ihren Druck fest
Benennen Sie bei Sonderfarben den Farbkanal mit dem gewünschten Farbwert.
Beim 4/0 farbigen Druck müssen am Ende 4 Farbkanäle (CMYK) vorhanden sein.
Beim 5/0 farbigen Druck müssen am Ende 5 Farbkanäle (CMYK)+ Sonderfarbe vorhanden sein.

Ebenen

Verwenden Sie keine Ebenen, sondern reduzieren Sie alles auf die Hintergrundebene. So können sie sicher sein, dass alle Ebenen gedruckt werden bzw. ausgeblendete Ebenen nicht versehentlich mitgedruckt werden.
Stanzlinie und Konturlinie müssen auf einer separaten Ebene liegen.
Auflösung 300 dpi

Beschnitt

Falls in der Produktbeschreibung nichts anderes angegeben ist, müssen Sie zusätzlich zum Endformat (dem Format, das Sie später geliefert bekommen) auf jeder Seite 3mm Beschnitt anlegen. Ihre Druckdaten sind also immer größer, als das gewünschte Endformat.

0,00 € inkl. MwSt.

versandkostenfrei in Deutschland (ohne Inseln)

Produktionszeit ca.: 4 Werktage
mm
mm
Stück
Material:
Form:
Heißfolienveredelung
  • /img/co/874.jpg
    gold metallic
  • /img/co/875.jpg
    gold matt
  • /img/co/876.jpg
    silber metallic
  • /img/co/877.jpg
    silber matt
  • /img/co/878.jpg
    kupfer metallic
  • /img/co/879.jpg
    transparent glänzend
Produktionsart:
Wicklungsrichtung:
Datencheck:
Dateiupload